Geißler: „Landau braucht in der Krise ein starkes Krisen-Management“

Zum Sommer-Presse/Gespräch, bei dem Oberbürgermeister Thomas Hirsch die aktuelle gute Finanzentwicklung der Stadt Landau dargestellt hat, äußert sich Dominik Geißler:

„Es ist sehr erfreulich zu sehen, wie hervorragend sich Landau derzeit entwickelt. Nicht nur die jüngste IHK-Standort-Umfrage hat das bestätigt, sondern auch die jetzige Bilanz der städtischen Finanzentwicklung. Dass Landau jetzt auch die Fesseln des kommunalen Entschuldungsfonds abstreifen kann, ist eine Erleichterung für die neue Stadtspitze, die ich nutzen werde. Denn die aktuelle Inflationskrise und die drohende Energiekrise werden die Politik der nächsten Monate bestimmen. Ich bin im Falle meiner Wahl bereit, mich umgehend mit bundespolitischen Erfahrungen in die Vorbereitungen einzubringen. Das ist mir persönlich sehr wichtig, um den Menschen zu helfen, um möglicherweise sehr schwierige Situation zu bewältigen, in die wir bundesweit kommen könnten.

Es ist gut, dass sich die Finanzsteuerung der Stadt  jetzt auf die soziale Sicherung der Menschen, die Daseinsvorsorge, fokussiert. Darüberhinaus ist es sehr wichtig, strategisch zu beginnen, in nachhaltige, erneuerbare Energieerzeugung und moderne Energie-Management-Systeme zu investieren. Ziel muss sein, Klimawandel-Folgen zu mindern und unabhängig von fossilen Brennstoffen zu werden.

Ich bin auch froh, dass infolge des aktuellen Finanzstatus Steuererhöhungen für die Wirtschaft wohl nicht notwendig sein werden. Denn die Sicherung unserer Arbeitsplätze in Landau ist elementar für die Krisenbewältigung der Stadt.

Zur mittelfristigen Krisenbewältigung, die zu einem Zukunftskonzept werden muss, ist mir wichtig.  nach dem bevorstehenden Amtswechsel einen Corona-Neustart der Innenstadt anzuschieben, moderne, bürgerfreundliche Mobilitätsangebote wie ein schon angedachtes Südpfalz-Bahn-System mit flexiblen Rufbussen zu verbinden, Angebote der Kinderbetreuung und der Unterstützung pflegebedürftiger Menschen auszuweiten. Ich habe schon im bisherigen Wahlkampf deutlich gemacht, dass Landau gerade bei Vereinbarkeit von Familie/Pflege und Beruf die besten Angebote braucht, um weiterhin erfolgreich sein zu können.

Im Hinblick auf die Angebote des Medivicus-Gesundheitszentrums, das im Rahmen des Sommer-Pressegespräches vorgestellt wurde, sagt Geißler:

„Dieses Zentrum wird künftig wichtig für die medizinische Versorgung für Menschen aus der ganzen Region! Auch deswegen ist eine gute, schnelle verkehrliche Anbindung von Landau samt unterstützender Verkehrslenkung in der Stadt sehr wichtig.

Für mich ist es wichtig, dass gerade die Ratsmehrheit der Klimakoalition gemeinsam mit dem Oberbürgermeister in jüngster Zeit die richtigen Schwerpunkte für eine gute Entwicklung der Stadt gesetzt hat – den Haushalt zu konsolidieren, ohne die wirtschaftliche Entwicklung zu gefährden, die sozialen Angebote auszubauen und wichtige ökologische Maßnahmen zu ergreifen..

Deshalb freue ich mich auch über die Unterstützung der „Klimakoalition“ aus Grünen, CDU und FDP bei der Stichwahl am 17. Juni.